d

Alienum phaedrum torquatos nec eu, vis detraxit periculis ex, nihil expetendis in mei. Mei an pericula euripidis, hinc partem ei est. Eos ei nisl graecis, vix aperiri consequat an.

In. Fb. Tw. Be. Db. Li.

In tausend Formen 2011

Düsseldorfer Schmuckgestalter laden ins Goethe-Museum im Schloß Jägerhof

 

Vernissage:
Freitag, 18. Februar ab 19:00 Uhr

 

Öffnungszeiten:
Samstag/Sonntag, 19./20. Februar von 11:00-18:00 Uhr

 

In tausend Formen:
In tausend Formen magst du dich verstecken,
Doch, Allerliebste, gleich erkenn’ ich dich;
Du magst mit Zauberschleiern dich bedecken,
Allgegenwärt’ge, gleich erkenn’ ich dich.

Johann Wolfgang von Goethe

Durch die weitere Nutzung der Seite wird der Verwendung von Cookies zugestimmt. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen